In diesem Jahr jährt sich die Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland zum hundertsten Mal. Dieses Jubiläum verdanken wir vielen großartigen Frauen, die dieses Wahlrecht hart erkämpft haben. Von echter Gleichberechtigung sind wir dennoch weit entfernt. Erst wenn in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Frauen und Männer denselben Anteil an Entscheidungen haben, sind wir auch im Alltag wirklich gleichberechtigt.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss endlich leichter gemacht werden. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen helfen Frauen und Männern. Gleichwertige Arbeit muss endlich gleich bezahlt werden – egal, ob sie von Frauen oder Männern geleistet wird. Zu viele Frauen scheitern noch immer an der sog. „gläsernen Decke“. Auch in der Politik müssen wir ran: Nicht einmal 30 Prozent beträgt der Frauenanteil im Bayerischen Landtag. Mit 30,7 Prozent sieht es im Deutschen Bundestag nicht viel besser aus.

 

Das 100-jährige Jubiläum zum Frauenwahlrecht ermutigt uns, für eine demokratische Gesellschaft und uns für die Rechte von Frauen und Männern einzusetzen. Für uns steht fest: Die Hälfte der Macht den Frauen!